Seite auswählen

9. und 10. Juni 2018

LIVEMUSIK – KUNST – THEATER – ERLEBNIS
BAUTZEN – POMMRITZ – KUPPRITZ – KIRSCHAU

KUNST, KULTUR UND VIEL LIVE MUSIK

ERLEBNIS KUNST

Ein ganzes Wochenende präsentiert sich die Kunstszene der Oberlausitz zum 5. Mal den Besuchern. Ausstellungen entstehen, Performances und Installationen sind zu sehen – konzentriert an einem Wochenende. Eine perfekte Gelegenheit, die Kunst in der Oberlausitz (wieder) zu entdecken. Dieses Mal mit neuen Kunstorten und sehenswerten Künstlern, einer Open-Air-Mitmachaktion im Gesundbrunnen Bautzen und viel Musik in den Bussen. Fahren Sie mit!

ERLEBNIS BUSFAHRT

Entdecken Sie Kunst auf eine ungewöhnliche Art und Weise: Unsere Kunstbusse bringen Sie bequem an unsere Kunstorte – das eigene Auto kann zuhause bleiben und Sie müssen nicht selbst fahren. Nicht nur an den Kunstorten erleben Sie Kunst – auch in den Bussen können Sie Tanz, Theater und (Live-)Musik genießen.

Busse

Kunstorte

Erlebnisse

Auf Erlebnistour per Bus!

Zwei Tage Kunst in der Oberlausitz per Bus entdecken! Wir schicken insgesamt 4 Kunstbusse auf Tour, die in gegenläufiger Richtung zwischen den Kunstorten verkehren. So können Sie in kurzen Abständen die Kunstorte wechseln und sich alles ansehen. Mit dem KunstBUS-Ticket nutzen Sie alle Busse das ganze Wochenende, haben freien Eintritt in die Kunstorte und - ganz neu - freien Eintritt zur Langen Nacht der Kultur am Samstag, den 9. Juni!

 

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

5 ORTE - VIEL ZU ERLEBEN

BAUTZEN
Gesundbrunnen

Wir empfehlen Linie 1, Ausstieg Jan-Skala-Straße und dann zu Fuß über die „Curie-Wiesen“ (Frédéric Joliot-Curie-Straße) über das Begegnungs-zentrum der Caritas (Wilhelm-Ostwald-Straße 43) zum Platz der Völkerfreundschaft.

Gesundbrunnen! Ein Meer aus Platte – Mehr als Platte

Balkon-Konzerte, Freiluftgalerie, eine Fotoausstellung zur Geschichte des Stadtteils, Ausstellung zu Dr. Dietmar Wappler sowie viele verschiedene Aktionen zum Mitmachen für große und kleine Be-sucher. Das vollständige Programm liegt in den Kunstbussen und Kunstorten aus.

Werden Sie selbst zum Künstler!

Die Künstlerin Kathrin Christoph wird allen Interessierten Anleitungen geben und Sie dabei beraten, mit durchsichtigen Plastikfolien und Farben eigene Kunst zu schaffen und zu gestalten.

BAUTZEN
Museum

Museum Bautzen
Kornmarkt 1
02625 Bautzen

 

»Strohmberg – Dr. Dietmar Wappler zum 80. Geburtstag«

Der Künstler und Arzt Dr. Dietmar Wappler (1938 – 2010) wäre in diesem Jahr 80 Jahre geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Museum in Bautzen einen Querschnitt seiner Kunst ab den 1960er Jahren. Eine Reihe von Bildwerken ist am Strohmberg entstanden, der seit den 1980er Jahren den Künstler magisch angezogen hat.

9. Juni – 21 Uhr
Jazz im Museum

Zum Auftakt der „Langen Nacht der Kultur“ lädt am 9. Juni um 21 Uhr das Museum Bautzen zu Jazz im
Museum mit dem Trio Milon ein. Wolfgang Torkeler (piano), Beate Hofmann (cello) und Sigrid Penkert (violine)Eintritt mit KunstBUS-Ticket frei!

KIRSCHAU

Kunstquartier FRIESE
Friesestrasse 31
02681 Kirschau

ALL WE NEED IS COLOR

Ausstellungshalle im Friese e.V.

  • Keramik & Malstube (Figuren zum Selbstbemalen – mein Unikat! & Führungen durchs Atelier „Im Friese“) mit Petra Sinkwitz (Wilthen)

  • Pilzzauber-Design-Manufaktur (Dekorschmuck für alle Jahreszeiten & Führungen durch die Manufaktur „Im Friese“) mit Susann Schubert (Schirgiswalde

  • Labyrinth der Farben (Performance zum Mitmachen für Kinder und Erwachsene) mit Luise Matzat (Dresden)

  • Siebdruckwerkstatt stellt sich vor (Mein Lieblingsmotiv auf meinem T-Shirt– wie geht das?) mit Kilian Dahmen-Wassenberg (Niedergurig)

  • Ausstellung der Ergebnisse zum Schüler-Malwettbewerb „All we need is color“
    Besucher können ihr Voting zu 3 Publikumspreisen abgeben

Galerie FLOX

  • 25. Sonderausstellung „all we need is color“ mit 12 regionalen und überregionalen Künstlern
  • „Colour meets Movement“ Tanzperformancemit 20 Tänzerinnen von TanzART Kirschau & Schaukelobjekte von Petra Mühlchen (Neugersdorf)

FrieseCafé

  • Kaffee, Kuchen, Getränke und Gegrilltes

KUPPRITZ

Schloß Kuppritz
Haus Nr. 21
02627 Hochkirch

PROGRAMM/
FÜHRUNGEN

gegen 13 + 17 Uhr
Führung durch den Kuppritzer Park mit dem Landschaftsarchitekten Falk Lorenz

gegen 14.30 + 18 Uhr
Führung durch das Schloß Kuppritz (Sebastian Flämig)

gegen 15.30 Uhr
Konzert im „Blauen Saal“
(Wir bitten für das Konzert um Voranmeldung unter Tel. 035939-704042 oder per E-Mail unter kontakt@schloss-kuppritz.de)

Dauer je Veranstaltungspunkt ca. 30 min. Die Veranstaltungen warten auf das Eintreffen des Busses.

SCHLOSS – MUSIK – PARK

Das Rittergut Kuppritz wurde erstmalig um 1225 urkundlich erwähnt. Die ältesten Bauteile des aktuellen Schlosses sind vermutlich um 1500 (evtl. noch früher) entstanden. Um 1773 (wahrscheinlich aufgrund von Beschädigungen infolge der Schlacht bei Hochkirch 1758) erfolgten umfangreiche Baumaßnahmen inklusive Anbau. Von 1816-1945 war das Rittergut durchgehend in Familienbesitz. Der letzte maßgebliche Anbau entstand 1913. Nach 1945 wurde das Rittergut im Zuge der Bodenreform enteignet und aufgeteilt. Seit 2011 erfolgt die Sanierung des Schlosses und der Ausbau zu einer Musik-Akademie und kulturellen Begegnungsstätte.

Der Kuppritzer Park wurde 1937/1938, vermutlich infolge von Hochwasserschäden, vom letzten Rittergutsbesitzer bis 1945 Hans von Loeben (studierter Forstwirt) umsichtig, u.a. mit fremdländische Gehölzen neu angelegt. Bereits auf alten Katasterzeichnungen um 1900 sind Parkanlagen zu erkennen, so daß man von einer langen Historie des Kuppritzer Parks ausgehen kann. Seit bzw. nach 1945 wird der Park von der Gemeinde Hochkirch betreut. Infolge von Hochwasserschäden, u.a. 2010 und 2013, sind immer wieder umfangreiche Reparaturmaßnahmen nötig.

Weitere Infos unter http://www.schloss-kuppritz.de/

POMMRITZ

LebensGut Pommritz
Pommritz 1
02627 Hochkirch

PROGRAMM/

Einführung in die Philosophiegeschichte:

SAMSTAG mit Ulrich Schollmeyer
13:05/14:20/15:35/16:50/18:05

SONNTAG mit Prof. Maik Hosang
13:05/14:20/15:40/16:50/18:05

Philosophie (er)leben
Philosophie-Erlebniswelt „SOPHIA“

Was ist die Welt? Worin liegt der Sinn? Was ist der Mensch? – Diesen und andere Grundfragen des Lebens können Groß und Klein in unserer Philosophie-Erlebniswelt „SOPHIA“ nachspüren. Etwa 100 interaktive Objekte machen viele grundlegende, sonst meist abstrakt vermittelte Themen erlebbar, begreifbar und (be-)spielbar. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die abendländische Philosophiegeschichte – von den griechischen Anfängen bis weit in das 20. Jahrhundert hinein. Auch der künstlerische Schöpfer der Exponate, Ulrich Schollmeyer, wird anwesend sein und Ihnen auf spektakuläre Art und Weise einige der Ausstellungsstücke näherbringen.

Das leibliche Wohl soll natürlich auch nicht zu kurz kommen, nach dem Ausstellungsbesuch können Sie sich mit unseren hausgemachten Bio-Köstlichkeiten stärken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

KÜNSTLER IN DEN BUSSEN

RianMatBias
Liveband

Mehr Infos

RianMatBias besteht aus den drei jungen Künstlern Brian Nutnitschansky, Tobias Lachmann und Matteo Schwarzbach. Bereits seit über 3 Jahren machen sie gemeinsam Musik. Die jungen Musiker im Alter von 15 bis 18 Jahren überzeugen mit musikalischem Können im Bereich der Jazz- und Funkimprovisationen. Freuen wir uns auf die Lust am musikalischen Experimentieren.

Wagner Moreira
Tanzimprovisationen

Mehr Infos

“…on going…” nach cage
& „bach drückt play“

tanzimprovisationen
von wagner moreira(bra/d)

Der gebürtiger Brasilianer und Dancemaker erforscht, Tanz, Performance, Musik und Bildende Kunst in öffentlichen Raum und ihre mögliche Schnittstellen. Bei KunstBus 2018 lässt Wagner Moreira zwei von seinen aktuellen Projekten mitfahren. Die Besucher erleben auf Augenhöhe mit dem zeitgenössischen Künstler interaktive Tanzimprovisationen nach Cage und Bach Musik. Im Rahmen von dem American Dance Festival in Durham North Carolina als Choreograf in Residenz untersucht der Künstler an verschiedenen Busfahrten künstlerische interaktive Interventionen mit den Mitfahrern.

Improvisation und Zufall sind Prinzipien für die Performance und dienen als Strategie und Struktur für eine interaktive und sensible Verbindung zwischen Alltag und Kunst, Kunstwerken zu Menschen und nicht zuletzt Menschen zu Menschen.

Durch akustische und visuelle Reize öffnet sich im time and space ein Diskurs zwischen verschiedenen musikalischen Texturen. „on going“, Kommen, Gehen, Play drücken, Mitfahren und natürlich, ein Verweilen und auf sich wirken lassen.

(Foto: Uwe Nimmrichter)

Nana Sturm
Kabarett/Theater

Mehr Infos

Nana Sturm von „Opus Spontanis“ tritt in diesem Jahr Solo an. Theaterimprovisation trifft auf Kabarett, Performance auf Poesie: „Stürmische Zeiten“.

Canapé Cowboys
Liveband

Mehr Infos

Canapé Cowboys

Direkt von der Couch in eure verwöhnten Gehörgänge: die Canapé Cowboys mixen Americana mit Deutschpop. Der Smoothie aus Gitarre, Hammondorgel,Piano und mehrstimmigem Gesang bringt Seeligkeit und läßt euch noch tiefer in eure Ohrenbackensessel sinken.

Bastel Lebelt – Gitarre, Gesang
Tomas Kreibich – Organ, Rhodes, Backing

Benedikt Gramm & Band
Liveband mit Kontrabass

Mehr Infos

Benedikt Gramm & Band

Verrückte Krankenschwestern, Leichenwagen, verkaterte Sonntage und die Liebe als unheilbare
Krankheit. Über Themen wie diese singt Benedikt Gramm, zumeist in deutscher Sprache.

Der Junge aus dem Süden hat mit unverstelltem Auge das Leben in Berlin analysiert und aufs Korn genommen. Dabei sind Lieder entstanden, die so brüllend komisch und gleichzeitig tragisch sind, dass man sich ihnen einfach nicht entziehen kann.

Live begleiten ihn Nico Rotter an der Gitarre und Sebastian Kiefer am Kontrabass.

http://benediktgramm.com/
https://www.facebook.com/BenediktGramm13/
https://benediktgramm.bandcamp.com/releases

Playpad Circus
DJ Set

Mehr Infos

Mit fulminanten Live-Shows, internationalen Kollaborationen und Remixes und dem Sieg der ersten Finest Ego Beatmaker Challenge hat sich Playpad Circus einen exzellenten Ruf innerhalb der europäischen Beatmaker-Szene erarbeitet. Nach seiner verspielt, verstörenden Phantasma EP (Equinox Records), etlichen Touren als Kontrabassist der Gypsy-Punk-Band ‚Diving For Sunken Treasure‘ und unzähligen Solo-Shows widmet sich der Komponist, Musiker und Produzent Christian Fischer doch auch zunehmend den leiseren Klängen: Sounds aus der unmittelbaren Umgebung, in den musikalischen Prozess eingeflochten, Live-Instrumente, elektronische Effekte, Stimme.

Musik als Spiegel der Umwelt. Konkret, abstrakt – immer wieder durchdrungen
von einem Aufbäumen, Drängen, Wollen und wieder Loslassen. Christian Fischer (1984) arbeitet als freier Musiker und Komponist für Theater, Film und Musikproduktionen. Die Bandbreite seines musikalischen Schaffens reicht von
elektronischer Musik über Rock, Jazz bis hin zu orchestraler Komposition.

Web:

https://playpadcircus.bandcamp.com

TICKETS UND INFO

Das All-Inklusive-Ticket kostet 9 Euro. Es beinhaltet die freie Fahrt mit den Kunstbussen am ganzen Wochenende sowie den Eintritt in alle Kunstorte. Ermäßigte Tickets (Schüler, Studenten, Rentner) kosten 5 Euro. Das Ticket gilt am 9. und 10. Juni. In diesem Jahr gilt das KunstBUS-Ticket ebenfalls als Eintrittskarte zur Langen Nacht der Kultur in Bautzen (am Samstag, 9. Juni).

Das Standort-Ticket ist Ihre Eintrittskarte für einen Standort. Wenn Sie nur einen Kunstort besuchen möchten und auf die Busfahrt verzichten, ist dieses Ticket bestens geeignet. Sie erhalten die Standort-Tickets direkt vor Ort in den Kunstorten.

Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen in Begleitung Erwachsener keinen Fahrpreis.

In welchen Bussen gilt das Ticket?

Das All-Inklusive-Ticket gilt in allen speziellen Kunstbussen, die am 9. und 10. Juni 2018 fahren. Sie erhalten freien Eintritt in alle Kunstorte sowie freien Eintritt zur langen Nacht der Kultur in Bautzen am Samstag, den 9. Juni 2018.

Wohin wende ich mich bei Fragen?

Sie können uns anrufen unter 03592 519 28 92 oder eine E-Mail senden unter info@kunstbus-oberlausitz.de

Kann ich mit dem Standort-Ticket Bus fahren?

Nein.

Wo bekomme ich ein Ticket?

Sie bekommen die Tickets an unseren Vorverkaufsstellen, direkt in den Bussen oder an den jeweiligen Kunstorten.

Was ist beim All-Inklusive Ticket alles dabei?

Beim All-Inklusive-Ticket ist die unbegrenzte Benutzung der Kunstbusse am 9. und 10. Juni, der Eintritt in die Kunstorte sowie der Eintritt in die Lange Nacht der Kultur in Bautzen am Samstag, den 9. Juni inklusive.

Vorverkaufsstellen

Ticket sind hier erhältlich:

KIRSCHAU TanzART, Friesestraße 31 // Cafè im Friese, Friesestraße 31 // Aquakultur, Fischladen, Friesestraße 31

BAUTZEN Steinhaus, Steinstraße 37 // City Galerie, Wendische Str. 13 // Stadtmuseum Bautzen, Kornmarkt 1 // RBO Center, August-Bebel-Platz // Tourist-Info

POMMRITZ LebensGut

KUPPRITZ Schloß

BUSFAHRPLAN

NEU: MIT DEM KUNSTBUS ZUR LANGEN NACHT DER KULTUR

 

Dieses Jahr gilt das KunstBUS-Ticket als Eintrittskarte zur Langen Nacht der Kultur am 9. Juni 2018 in Bautzen – ohne Aufpreis. Sie entdecken tagsüber mit dem Kunstbus die Kultur und Kunstszene der Oberlausitz und tauchen am Abend in die Lange Nacht der Kultur in Bautzen mit Musik, Kunst und vielen Erlebnissen ein.

Die Idee KunstBUS

 

Kunstorte verbinden, Kunst erleben, Künstler und Kunst-interessierte vernetzen – das ist die Idee des Projektes KunstBUS. Die Oberlausitz hat eine reichhaltige und vielfältige Kunstszene, die durch das Projekt präsentiert wird.

Der KunstBUS soll einmal im Jahr zum Oberlausitzer Kunstevent werden. Kunst und Kultur sind wichtige Faktoren für
Lebensqualität im ländlichen Raum. Das Projekt soll Kunst- und Kulturschaffende mit Interessierten zusammenbringen.

Jeder Bus wird zum eigenen KunstBUS mit Musik, Performances, Tanz und Theater. Die Busse pendeln täglich am 9. und 10. Juni von 12-19 Uhr zwischen den Kunstorten hin und her. Fahren Sie mit! Sie können einsteigen wann sie möchten und fahren wohin sie möchten – ein ganzes Wochenende lang.

KunstBUS wird unterstützt von

 

Das Projekt ist entstanden nach einer Idee der Kunstinitiative IM FRIESE e.V. aus Kirschau.